Merit de Jong

Merit

 
„Ich genieße es, die Phantasie des Betrachters mit meiner Arbeit zu stimulieren”
 
Ich finde es herrlich im Licht der Morgensonne in meinem Atelier zu skizzieren. Die Morgensonne die den Tisch beleuchtet während ich den ersten Strich zu Papier setze, wirkt als natürliche Ernährung für meine Arbeit. Es ist der Anfang einer Entdeckungsreise ins Unbekannte.

Schon als junges Mädchen wurde ich verzaubert von den Formen der Natur.
Zuhause hatten wir einen grossen Bücherschrank voller Natur-, Kunst- und Anatomiebücher die mich inspirierten. Durch die wunderschönen Illustrationen in jenen Büchern,verspürte ich dass alles sich bewegt, wächst und sich ausdehnt; oft erkennbar in den Form von Verzweigerungen. Nicht nur in der Natur, sondern auch in der Kultur und
der Welt der Ideen.
Für Lienesch entwarf ich verschiedene Dessins in denen organischen Linien den roten Faden bilden. Formen die hofftentlich Menschen inspirieren werden in alltäglichen Situationen. Es macht mir Spass mit meiner Arbeit die Fantasie des Zuschauers zu erregen.

Es war das erste Mal dass meine Arbeit in Stoff realisiert wurde. Ich fand die Idee fabelhaft, aber auch sehr spannend dass meine Dessins verwendet wurden für die neue Kollektion. Jene Spannung wandelte sich um in Vertrauen als ich spürte dass ich dieselbe Passion für meine Arbeit teilte mit den Menschen von Lienesch.

Bei Lienesch hatten sie die Traute und sie nahmen sich die Zeit um sich an unterschiedliche Personen zu wenden für die neue Kollektion. Die Tatsache dass man mich gebeten hat mitzuarbeiten habe ich als eine grosse Ehre empfunden. Lienesch liess mich in meiner eigenen Ambiance arbeiten und dass ist erkennbar in dem Endergebnis. Ein Ergebnis womit ich sehr zufrienden bin.

< Back